Hamburg-Rundspruch

Der „Neue“ kommt immer am Montag nach dem Rundspruch !

HRS-Text vom 16.06.2024

Guten Morgen, liebe YL´s, OM und SWL´s !

Hier ist DL3XU mit dem Hamburg-Rundspruch. Ich sende über das Relais DF0HHH auf 438,700 MHz und werde über die Relais DF0HHH auf 29.690 MHz, DB0XH auf 145.6625 MHz, DB0OST auf 145,725 MHz und über DB0WOT auf 438.600 MHz übertragen. Alle hier genannten Relais werden von der Relaisarbeitsgruppe Hamburg e.V. betreut.

Wenn Holger, DG7YEX, oder Wolfgang, DH3LW übertragen, bin ich auch auf 145,550 MHz im Raume Drage in Schleswig-Holstein zu hören. Im Internet können Funkamateure weltweit über Teamspeak und den DF0HHH Audio-Livestream ( http://atvstream.mooo.com:8910/10m.mp3 ) zuhören. Außerdem wird unser Rundspruch zeitversetzt heute Abend um 20.00 Uhr auch im Ruhrgebiet über DB0MHS gesendet.

Ausdrücklich begrüße ich auch alle, die noch keine Lizenz haben.

Sollte Euch unser Rundspruch mehr Appetit auf Amateurfunk machen, erhaltet Ihr weitere Informationen im Internet unter www.darc.de oder auf unserer Distriktseite darc-hamburg.de. Die Links zu den Meldungen und den Text des Rundspruches sowie das mp3-File findet ihr dann auf unser eigenen Webseite: www.hamburg-rundspruch.de, wo unter „Archiv“ auch ältere Texte nachzulesen sind.

Den kompletten Text des DL-Rundspruches könnt ihr nach Anmeldung  auf der DARC-Seite lesen oder als Mail abonnieren.

———————————————————————

Zunächst der Spruch des Tages:

Alle menschlichen Organe werden irgendwann müde, nur die Zunge nicht.

Deshalb ist Amateurfunk das ideale Hobby für Sprechfunker!

——————————————————————–

Aus dem DL-Rundspruch:

BNetzA-Verfügungen im Amtsblatt veröffentlicht
In ihrem Amtsblatt Nr. 11 vom 12. Juni 2024 hat die Bundesnetzagentur neue Verfügungen zum Amateurfunkdienst veröffentlicht.
Die Verfügung Nr. 58/2024 sieht den befristeten Zugang im Frequenzbereich 70,15-70,21 MHz bis zum 31. Dezember 2024 vor. Funkamateuren der Klasse A wird Betrieb in allen Sendearten bei 12 kHz Bandbreite mit 25 W ERP mit horizontaler Antennenpolarisation gestattet.

Weiterhin wurde die Verfügung 61/2024 zum Rufzeichenplan für den Amateurfunkdienst in Deutschland veröffentlicht. Die darin enthaltenen Regelungen gelten ab dem 24. Juni.
 Mit der neuen Verfügung hat die Behörde einige Punkte auf Wunsch des Runden Tisches Amateurfunk  überarbeitet.
Die Zuweisung von Sonderrufzeichen wurde insgesamt großzügiger gefasst, z.B. Sonderrufzeichen für Jubiläen. Die Rufzeichenreihen DR1AA bis DR3ZZZ sind nun ausschließlich für Angehörige der Berechtigten, die als BOS-Berechtigte anerkannt sind, vorgesehen. Weiterhin sind die Rufzeichenreihen DR4AA bis DR6ZZZ ausschließlich für Clubstationen von Notfunkgruppen privatrechtlicher Organisationen vorgesehen.

Geeignete Nachweise sind in beiden Fällen zu erbringen. Ausführlich lesen Sie über die Zuteilung von Rufzeichen im Amtsblatt ab Seite 708. Leider wurde der Antrag des RTA auf die weitere Nutzung von 50 MHz für Funkamateure der Klasse E von der BNetzA abgelehnt. Der RTA ist darüber sehr enttäuscht, wird aber weiterhin Anträge dazu stellen, um ggf. (Duldungs-) Regelungen zu erzielen. Das Amtsblatt Nr. 11/2024 kann von der Webseite der Bundesnetzagentur als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Japan erwägt vollständige Abschaltung von AM-Rundfunksendern
Eine Handvoll japanischer AM-Radiosender hat ihre Sendungen eingestellt. Die Behörden wollen damit die Auswirkungen des Verlusts dieser Form des Rundfunks untersuchen, der in Japan seit 99 Jahren in Betrieb ist. Laut der Website von Japan Today sind dreizehn der 47 japanischen Radiosender stillgelegt worden.

Die Betreiber von AM-Sendern verweisen auf die steigenden Kosten für die Instandhaltung und Aufrüstung der Anlagen, die die Kosten für UKW-Sender bei weitem übersteigen. Sie weisen auch darauf hin, dass UKW-Radio und andere Übertragungsformen nicht so anfällig für statische Störungen und Rauschen sind, wie es bei AM-Signalen der Fall sein kann. Viele AM-Radiosender bieten bereits eine Alternative mit der Bezeichnung „Wide Range FM“ an, mit der dieselben Programme über UKW-Radio ausgestrahlt werden können, einschließlich öffentlicher Sicherheitsdurchsagen für die Katastrophenvorsorge. Die zunehmende Beliebtheit von Podcasts wirke sich auch auf die Zahl der Radiohörer aus. Nach Angaben des japanischen Kommunikationsministeriums könnte die versuchsweise Abschaltung erst im Januar 2025 abgeschlossen sein. Dann müssen sich die Rundfunkanstalten entscheiden, ob sie wieder auf Sendung gehen oder für immer schweigen. Darüber berichtet Graham , VK4BB, in der Amateur Radio Newsline.

Monatlicher Newsletter Intruder Monitoring veröffentlicht
Das IARU-Monitoring Team der Region 1 hat nun den monatlichen Newsletter veröffentlicht. Außer der Auflistung von Hunderten an Beobachtungen der mitwirkenden Funkamateure und Hörer finden sich darin jede Menge Informationen über neue und bekannte Beobachtungen. Deren Spektren und Audios werden seit März in Form von Videos zur Verfügung gestellt. Der Report kann über das Internet abgerufen werden. Mehr solcher Reports finden Sie immer auf der Seite des DARC-Referats. Meldungen von eigenen Beobachtungen nimmt das Referat Intruder Monitoring per E-Mail entgegen.  Darüber berichtet Harald , DL9NDW, Leiter Referat Intruder Monitoring im DARC.

Online-Schulung zu Netxp-Verein für Anfänger im Treff.darc
Am Donnerstag, dem 20. Juni um 19 Uhr findet eine Online-Schulung für das Vereinsverwaltungstool des DARC statt. Die Schulung „Netxp-Verein“ richtet sich an Anfänger und findet auf dem vereinseigenen Server Treff.darc.de statt. Eine Anmeldung ist online erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Clemens , DG1YCR, und Heinz , DL3AH, stellen das Programm Netxp-Verein an Beispielen aus der Praxis vor. Das Seminar richtet sich insbesondere an Ortsverbandsvorsitzende, ihre Stellvertreter und Ehrenamtliche, die die Kasse im OV betreuen. Ebenfalls wird es nach der Schulung bis zu drei „Hilfesprechstunden“ für neue Nutzer geben. Die erste Sprechstunde ist am Montag, dem 24. Juni, um 19 Uhr geplant. Weitere Informationen gibt es auf der DARC-Webseite.

Frequenzen der Messe-Repeater
Auf der HAM RADIO sind unter DB0COM verschiedene Repeater aktiv. Sie sind im Messehochhaus aufgebaut. SysOp ist Jochen , DL1YBL. Denken Sie an die rechtzeitige Programmierung Ihrer Geräte, also Codeplug usw. In diesem Sinne – bleiben wir in Verbindung!

Hier die Frequenzen:
145,700 MHz, -0,6 MHz Shift, Modul C, Raum DCS001C, CTCSS 67 Hz, Icom Systemtechnik
439,575 MHz, -7,6 MHz Shift, Modul B, Raum XLX456C, CTCSS 67 Hz, Icom Systemtechnik
1298,675 MHz, -28 MHz Shift, Modul A, Raum XLX456S, CTCSS 67 Hz, Icom Systemtechnik
439,975 MHz, -9,4 MHz Shift, BM/DMR+; IPSC2-DMR-DL; C4FM DE-Deutschland; NXDN-Reflektor 26200; P25-Reflektor 925; Motorola Systemtechnik

Aktuelle Conteste

15. bis 16. Juni: JARL All Asian DX Contest und IARU-Region 1 50 MHz Contest
16. Juni: Alpen-Adria Contest UHF/SHF
22. bis 23. Juni: King of Spain Contest
23. Juni: RSGB 50 MHz CW Contest

Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 6/24 auf S. 64.

Der Funkwetterbericht vom 11. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
Vorhersage bis 18. Juni:
Die Sonne bleibt aktiv. Weitere M-Flares sind zu 70 Prozent, weitere X-Flares zu 15 und Protonenevents zu 50 Prozent wahrscheinlich. Gegenwärtig sind sieben Sonnenfleckenregionen für uns sichtbar. Der solare Fluxindex liegt im Bereich von 175 Einheiten. Das Erdmagnetfeld wird überwiegend ruhig sein. Koronale Masseauswürfe und Polarkappendämpfung sind nicht auszuschließen. Die sporadische E-Schicht wird uns täglich überraschen. Hoffen wir, dass es auch zu DX-Öffnungen auf dem 6-m-Band kommt.

Das waren  Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch – mit bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite  können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden.

Weitere überregionale Meldungen

Radio DARC
Die Folge 488 von Radio DARC kommt auch heute nach dem Hamburg-Rundspruch pünktlich mittels der Kurzwelle um 11:00 Uhr auf 6.070 KHz und 9.670 KHz an das eigene Radio. Darin u.a. mit diesen Beiträgen:
– Neue Turbine zur Stromerzeugung
– SAQ feiert Geburtstag
– Neue AfuV tritt am 24. Juni in Kraft
– Sonne ist sehr aktiv
– Erinnerung an das Deutsche Funkkartell
– Wolf-Dieter DL2MCD informiert über die Zusammenschaltung von Radio Teleskopen
– Eva-Maria DG9MFG stellt eine neue Wasserturbine vor

Empfangsberichte gern an Radio (at) DARC.de.

Wer kein Kurzwellen-Radio mehr besitzt, findet weitere Empfangsmöglichkeiten auf der im Link genannten Internetseite. Den aktuellen Sendeplan findet ihr auf der DARC-Webseite unter Nachrichten, und im Text- und Stundenplanformat als xls-Datei zum Download. Die Aussendung von Radio DARC koordiniert Jörg, DM4DL aus dem OV E13 Hamburg-Alstertal.
Unser DARC Clubradio wird wöchentlich über 50 mal ausgestrahlt, u.a. in und um Hamburg immer am Mittwoch um 18:00 Uhr im Programm von „Tide Radio“, dem Bürgerradio zum Mitmachen auf UKW 96,0 MHz, im Internet und DAB plus.

73, Ulrich DL2EP

Link: https://www.darc.de/nachrichten/radio-darc/

DK3JBs Erlebnisse auf seiner Radtour
Hans, DK3JB, kommt bei seiner Fahrradtour zur Ham Radio gut voran. Gestern erreichte er allerdings sein Etappenziel, den Campingplatz Blaue Adria bei Mannheim, nicht mehr. Stattdessen ist Martin, DB2IX, der ihn in APRS beobachtet hatte, in Frankental zu ihm gestoßen. Martin lud ihn daraufhin zu sich nach Hause ein.

Er kann sich bis jetzt während seiner Radtour nach Friedrichshafen über gute Erfolge mit seinem Testgerät Kenwood TH-D75E freuen. Zur permanenten Stromversorgung verwendet er zwei professionelle, kompakte Powerbanks des Typs PB-C1003 mit 20 000 mAh Kapazität und USB-C Power Delivery. Einstellbar auf eine Spannung zwischen 5 und 20 V können diese Akkumulatoren daher mit einer Vielzahl von Geräten zusammenarbeiten.

Selbst nach permanentem zwölfstündigen APRS-Betrieb und regelmäßigen Funkkontakten hat diese Powerbank noch 60 % ihrer Kapazität. Der Energiespeicher zeigt übrigens auch keinen Spannungsabfall – im Gegensatz zu den wesentlich schwereren LiIon-Akkumulatoren. Allerdings muss man für so ein modernes Kleinod schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

Erst Pech und dann riesengroßes Glück hatte Hans vor einigen Tagen: Er hatte zunächst Bekannte in Ebersheim besucht. Anschließend verabredete er sich in Idstein über den VFDB-Repeater DB0IDS mit Klaus, DH2KD. Später ließ er auf einer Bank sein Smartphone liegen …

Der Schock war groß, doch seine Bekannten sowie einige Funkamateure fanden heraus, dass das Gerät im Idsteiner Fundbüro abgegeben worden war. Nach seiner Identifizierung per PIN als Eigentümer und unterschriebener Vollmacht fuhr DH2KD nach Idstein und brachte Hans das Gerät zurück. Und DH2KD wollte nicht einmal etwas dafür haben …
HAM SPIRIT großgeschrieben!

Link: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/DK3JB2024-2.html

FUNK-ÜBUNG “BLUE HAM” im 60-m-Band, 17. – 21. Juni 2024
Die Funkübung “Blue Ham” wird zwei- bis dreimal im Jahr von den RAF Air Cadets (RAFAC) auf dem dem Amateurfunk sekundär zugewiesenen 5-MHz-Band durchgeführt. Das Militär ist im 60-m-Band Primärnutzer, darf also nicht gestört werden! Deutschen Funkamateuren ist es nicht gestattet, mit den britischen Kadetten Kontakt aufzunehmen bzw. QSOs zu fahren. Die Kadettenstationen rufen “alpha charlie, alpha charlie, alpha charlie, this is…”, gefolgt von dem ihnen zugewiesenen Rufzeichen. Diese entsprechen der Form MRExxx für die RAFAC und MFJxxx für die Seekadetten, z. B. MRE21, MRE77A, MFJ0.

Link: https://uska.ch/funk-uebung-blue-ham-im-60-m-band-17-21-juni-2024/

Sonnenwende
Die Erde steht nicht senkrecht auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne, sondern in einem Winkel von ca. 23, 5 Grad. Die Erdachse neigt sich dadurch mal zur Sonne hin, mal von ihr weg. Das ist der Grund für unsere Jahreszeiten.
Die Tage, an denen das Maximum oder das Minimum erreicht wird, werden als Sonnenwende bezeichnet. Nun ist es wieder so weit:
Am Freitag, dem 22.Juni hat die Sonne die größte Mittagshöhe über dem Horizont.
Somit ist auch die Tageslichtdauer zwischen dem Norden und Süden von Deutschland unterschiedlich lang. ca. 17 Std. 24 Minuten sind es in List auf Sylt. In Mittelwald sind es nur ca. 15 Std. 58 Minuten.
Optimal, um an den nun beginnenden Sommerabenden lange mit der Familie oder Freunden im Garten bei Salaten oder am Grill die Freizeit zu genießen. Dabei kann auch Amateurfunk an der frischen Luft betrieben werden.

73, Ulrich DL2EP

Link:
https://www.sonnenverlauf.de/#/55.0197,8.4428,12/2024.06.21/12:28/1/0
https://www.sonnenverlauf.de/#/47.4022,11.2487,11/2024.06.21/12:28/1/0

Speziell  für frischgebackene Funkamateure

Vielleicht eine Idee zum Nachmachen ?:

Immer am Mittwoch um 5.00 UTC treffen sich neulizensierte Funkamateure im Raum Chicago auf 145,230 MHz mit Ablage -600KHz und CTCSS 107.2 Hz. Über Echolink Node 27833 können Funkamateure aus aller Welt mitmischen.

Das Ganze soll dazu dienen, besonders neulizensierten Funkamateuren den Einstieg zu erleichtern und erste Erfahrungen in der Praxis zu sammeln.

So etwas könnte doch auch Sinn machen im Ortsverband oder im Distrikt ?

Gruß – Winni, DL3XU

Link:  https://www.arnewsline.org/   unter : NEW NET FOR NEW AMATEURS

Internationale Burgen-Woche vom 15. bis 23. Juni
Um den Erwerb des World Castle Award  zu erleichtern, finden gelegentlich Aktivitätstage oder -wochen statt, an denen besonders viele Funkamateure von Burgen und Schlössern QRV sind. Interessenten sollten sich daher die acht Tage vom 15. bis 23. Juni vormerken und vielleicht sogar eigenen Portabelbetrieb von derartigen Lokalitäten ins Auge fassen.

Der Funkbetrieb während dieser 15. Internationalen Aktivitätswoche darf auf allen Bändern stattfinden, wobei selbstredend die Bedingungen des eigenen Amateurfunkzeugnisses zu beachten sind. Sendearten sind neben CW auch SSB und FM sowie die Digimodes. 

Diese Information ist auch bei cotagroup.org sowie im Funktelegramm 36 (2024) H. 7, S. 36, nachzulesen.

Übrigens gibt es sogar einen virtuellen Ortsverband des DARC e. V., nämlich U23, der seinen Schwerpunkt auf WFFF- und COTA-Aktivitäten gelegt hat.

Wichtig ist ferner, dass das Log für das o. g. Diplom ausschließlich elektronisch einzureichen ist.
 Auch die Auswahlliste des beliebten Sächsischen Bergwettbewerbs enthält etliche Burgen und Schlösser.

Link: https://www.funkamateur.de/nachrichtendetails/items/WorldCastleWeek_2024.html

Regionale Meldungen

Ergebnisse des Hamburg-Contestes 2024 
Bis zum Einsendeschluss am 3.6.2024 haben 66 Teilnehmer insgesamt 129 Logs eingereicht.
Folgende Platzierungen erreichten die Teilnehmer in diesem Jahr.

Den 1. Platz für das 80m Band belegte Adam mit der Clubstation DF0FY,
gefolgt von Uschi mit DL0YLE, der YL Clubstation des Distriktes.
Den 3. Platz erreichte Sharam DJ4RAM vom E13.

Im 40m Band gingen die ersten drei Plätze an DF0FY vom E31, DL0AT vom E13 und DL0TUH vom E07.
Im 2m Band erreichten DK0TR vom F43, DF0FY und DL0WZ vom E32 die meisten Punkte.
Im 70cm Band gingen die ersten Plätze an DF0FY, DL2RZ vom M31 und DK5HQ vom Z07
Als SWL hat nur Wolfgang DE7WAB ein Log abgegeben.

In der OV Wertung lag wieder E13 mit deutlichem Vorsprung vor dem E07 und dem E31.

Herzliche Glückwünsche für die Platzierungen und ein herzliches Dankeschön für die Teilnahme. Auf unserer Homepage, gibt es eine Liste mit der vollständigen Auswertung.

vy73 de Hans-Martin DL9HCO
Referent für Funkbetrieb und Diplome im DARC e.V. Distrikt Hamburg

Link: https://www.darc.de/der-club/distrikte/e

Bungsberg-Relais DB0PC wieder arbeitsfähig
Wie im Nord-Ostsee-Rundspruch gemeldet wurde,läuft das Bungsberg-Relais DB0PC wieder.  Seit dem 19. Mai sendete DB0PC nur bis zur Unverständlichkeit verzerrt, sodass dort Amateurfunkbetrieb nicht möglich war. Diese Störung ist seit dem Vormittag des vergangenen Mittwochs (05.06.) behoben.

Link: https://nord-ostsee-rundspruch.de/  Nr. 514

Astronomischer Vortrag in der Hamburger Sternwarte
Am Mittwoch, dem 19. Juni, hält Prof. Dr. Jochen Liske um 20 Uhr einen Vortrag mit dem Titel: „Vom Anfang und Ende des Universums“.

Prof. Liske beschäftigt sich mit der Kosmologie, also mit dem Teil der Astronomie, dessen Themen der Aufbau und die Entwicklung des Weltalls sind. „Joe“ Liske, wie seine Kollegen ihn gern nennen, wird also aus seinem eigenen Arbeitsgebiet berichten, was einen spannenden Vortrag verspricht.

Dieser Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung in der Bibliothek der Hamburger Sternwarte, Gojenbergsweg 112, Hauptdienstgebäude, in Hamburg-Bergedorf statt. Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage der Hamburger Sternwarte. 73, David (DD5FA).

Herzliche Grüße und vy 73, David, DD5FA

Link: https://www.sternwarte.uni-hamburg.de/hs/subsite—open-observatory/oeffentliche-vortraege-mehr.html

Mein Hobby Amateurfunk
Wenn Du eine Webseite für Deinen OV oder Deinen Distrikt betreibst, wäre die folgende Meldung vielleicht eine Anregung. Ich fand sie im Niedersachsen-Rundspruch und denke: Durchaus nachahmenswert.

Hier die Meldung:Mein Hobby Amateurfunk – die Story meines Lebens:
Im letzten Jahr hat Henry, DK8AR, in unserem Clubheim in Salzgitter einen sehr emotionalen Vortrag über seinen Einstieg und die Erlebnisse im Rahmen seinen Amateurfunkhobbys berichtet. Viele YLs, OMs und SWLs haben diesen Bericht des Vortrags auf der Webseite des OV H33 gelesen. Da diese Rubrik auf großes Interesse gestoßen ist, möchten wir auf diesem Wege Werbung machen, sich an den Berichten zu beteiligen. Im Zentrum stehen die Fragen:

 Wie bist Du zum Amateurfunk gekommen?
Welche Erfahrungen hast Du gemacht?
Wer hat Dir geholfen auf Deinem Weg?
Wie hat dich der Amateurfunk im Leben begleitet?

So der Kern der Meldung.

Gruß – Winni, DL3XU

Link: https://www.darc.de/der-club/distrikte/h/

———————————————

Damit sind wir am Ende des heutigen Rundspruches angekommen.

Nachrichten für den nächsten Rundspruch bitte bis zum kommenden Freitag 18.00 Uhr senden an hrs@df0hhh.de.Sollte die Mail zurückkommen, bitte direkt an DL3XU@darc.de schicken. Bei allen Nachrichten bitte in die Betreffzeile an den Anfang die gewünschten Kalenderwochen schreiben.

Und  BITTE KEINERLEI ANHÄNGE !!!

 Ich wünsche allen Geburtstagskindern eine fröhliche Feier, allen Kranken baldige Genesung und allen Zuhörern einen schönen Sonntag.

Auf 70cm, 10m und 2m finden getrennte Bestätigungsverkehre statt. Wer uns über Funk nicht erreicht, kann direkt an DL3XU at darc.de bestätigen. Dabei freuen wir uns auch über Bestätigungen von Stationen, die uns über andere Links, Relais oder Audiostreams gehört haben. Für das ZAP-Diplom gelten nur Bestätigungen, die am heutigen Sonntag bis Mitternacht eingetroffen sind. Für den Bestätigungsverkehr könnt Ihr alle Relais, auf denen der Rundspruch zu empfangen war, nutzen.

Vorher verabschiede ich mich von den Hörern auf den zugeschalteten Frequenzen und im Internet.

Danke für Eure Aufmerksamkeit – Winni, DL3XU

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.